Pool Billard Club Red Lion e.V.

Löwenstarkes Billard in Ludwigshafen

Senioren gewinnen den 1. Generationenfight 2015 knapp mit 11:9 gegen Herren

Am 10. November 2015 startete der 1. Generationenfight des PBC Red Lion in Ludwigshafen-Oppau an denen unsere Oberligisten der 1. und 2. Mannschaft teilnahmen. Ergeben hat sich dieser Fight nach einem verbalen WhatsApp-Vorgeplänkel zwischen den jüngeren und älteren Spielern, die in gemischter Generationen-Formation in beiden Mannschaften vertreten sind.

Schnell war man übereingekommen: die Frage, ob jung gegen alt eine Chance hat - oder umgekehrt -, musste unbedingt noch in diesem Jahr am grünen Tisch geklärt werden.

Gespielt wurden exakt 20 Pool-Partien, im Wechsel, beginnend mit 8-Ball, danach 9-Ball und 10-Ball, mit Winnerbreak und - in Mosconi Cup Manier - mit Team-Stosswechsel. Überhaupt war der gesamte Abend auf Mosconi Cup und „Gesang“ ausgelegt, was aber der spielerischen Qualität keinen Abbruch getan hat. Um den Prestige-Anspruch zu erhöhen, ging es natürlich auch um ein Preisgeld: pro Kopf wurde ein nicht unerhebliches Startgeld in den Topf eingezahlt. Das Team, welches eine gewonnene Partie für sich verbuchen konnte, erhielt jedes Mal 5 % Preisgeld aus diesem Topf – Anreize, den Wettbewerb zu gewinnen, gab es also genügend.

Die ältere Generation, bestehend aus David Alfieri, Robert Emig, Ralf Fontagnier und Jürgen Ritter, begannen recht stark und erspielten sich nach der Hälfte der Partien einen verdienten 7:3 Vorsprung. Das ältere Team wirkte anfangs gleich eingespielt und konzentriert und man merkte, dass die Reihenfolge, in der die Spieler dran waren, einen erheblichen Einfluss auf ihren Erfolg hatte (Spieler-Reihenfolge: David, Ralf, Jürgen, Robert).

Doch der Nachwuchs, mit den ebenfalls erfahrenen Spielern Marcel Brademann, Dennis Braun, Jascha Krehbiel und Manuel Radu vertreten, gab zu keiner Zeit auf. Sie holten beherzt stark auf, auch wenn für sie so mancher Einstiegsball selbst mit Ball-in-Hand eine echte Herausforderung war. Auch brauchten sie etwas mehr Zeit, um mit ihrer Spieler-Reihenfolge klar zu kommen (Dennis, Jascha, Manuel, Marcel). Aber mit der Zeit wurde auch ihr Spiel immer routinierter.

Als die "Alten" mit 11:6 sozusagen safe waren und den Sieg in der Tasche hatten, war die Luft für die ältere Generation raus und die Jungen erkämpften sich verdient die letzten 3 Partien. So konnten sie zumindest den finanziellen Verlust auf das Minimum herunterschrauben.

Letztendlich kam es zu einem verdienten 11:9 Endstand für die Senioren-Truppe.

Die Senioren-Idee, das Ergebnis als neues Eingangslogo vor dem Haupteingang des Billardcafés Red Lion einzumeißeln und für die nächsten 10 Jahre auf eine Revanche zu verzichten, liegt dem Vorstand vor und wartet auf eine Entscheidung...;-)

An dieser Stelle ein Dankeschön an alle Beteiligte, die an diesem 1. Generationenfight 2015 teilgenommen haben. Es war schon ein Stück Leistung, dass sich Jung und Alt auf einen gemeinsamen Abend ohne Ausfall einigen konnte.

Bis zum nächsten Jahr um die gleiche Zeit, wenn es dann wieder heißt: haben die Senioren auch in 2016 überhaupt noch eine Chance gegen die Herren? Oder bekommen die heutigen Tom Cruisers irgendwann mal die Oberhand über die alten Paul Newmans…

Partner & Sponsoren